26 August, 2012

Knete...

darum gehts hier doch eigentlich!
Deshalb habe ich meinen Namen mal zum Programm gemacht. Diesmal habe ich es aber richtig wortwörtlich gemeint und Knete gemacht.
  
Richtige echte bunte Knete...


Anleitung zum Knete selber machen:
  • 1 Tasse Mehl
  • 1/4 Tasse Salz
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Lebensmittelfarbe - ich benutze diese Pulverpäckchen aus dem Supermarkt




Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Nach Lust und Laune Lebensmittelfarbe hinzufügen.  Das kann man bestimmt auch toll zusammen mit Kindern machen.
Die Knete ist nun noch ganz flüssig... nicht zum Kneten geeignet, vielleicht aber toll zum Fingermalen auf dem eigenen Bäuchlein?

Um die Knete formbar zu bekommen, erhitze ich die Masse im Wasserbad. Den Herd stelle ich auf mittlere Temperatur. Die Knetmasse kommt in eine hitzebeständige Schüssel, die Schüssel ins Wasser, das Wasser in einen Kochtopf und der Kochtopf auf den Herd.
Dann immer wieder fleißig rühren. Nach einiger Zeit, ca. 5min beginnt die Knetmasse sich zu verfestigen. Die Knete im heißen Wasserbad lassen, bis darauf eine feste Pampe geworden ist. Dann auf eine mit Backpapier ausgelegte Fläche schaufeln und verkneten, bis die Konsistenz perfekt ist.

Das ist schon alles! So einfach, oder?

Die Kete hält sich gut in fest verschließbaren Behältern eine ganze Weile. Sicher so lange, wie gekaufte Knete auch. Ich würde fast behaupten, sogar etwas länger!

Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Wundervoll... Wünsch die ganz viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  2. oh sehr schöne Farben! Knete steht bei meinen Kids auch hoch im Kurs. Ich fass die allerdings sehr ungern an, irgendwie bin ich da sehr empfindlich.
    LG, Mella

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow - ich wusste gar nicht, dass man Knete so leicht selbst herstellen kann!
    Danke für den Tipp - meine Zukunftskinder werden es dir sicherlich danken! :)

    AntwortenLöschen
  4. Super, nach dem Rezept wollte ich immer schonmal suchen, wird allsbald ausprobiert... Danke! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallöle!

    Bin jetzt mal ein wenig auf deinem Blog gewesen und muss sagen, das ich wirklich ganz begeistert bin.

    Vorallem von dem "Rezept" für die Knete. Werde es wohl jetzt auch mal ausprobieren.
    Wie lange ist die denn haltbar?


    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fadenwölkchen...

      bin noch am Testen, wie lange die hält :) Im Internet habe ich Angaben von 2 Wochen gefunden...
      Bei uns steht sie im Kühlschrank und das seit nun einer Woche... noch ist alles perfekt!

      Löschen
  6. Geilomate Knete, Frau Doktor,
    hoffentlich war es ein wohliger Wohlfühltag?!
    Beste Grüße von
    Nina,
    die nächsten Dienstag das Cape wieder aus der Reinigung holt. Weißte Bescheid. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh, die hat meine Mama auch immer gemacht! Super Sache! Ich freu mich schon sehr auf die Knetstunden mit meinem kleinen Helden! LG

    AntwortenLöschen
  8. So, wir haben es ENDLICH probiert und es ist genial!!! Blogpost kommt, DANKE!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG! Ist das wirklich drei Jahre her?!? Oh weh! Aber geht immer noch! :D

      Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent wünschen wir dir!

      Löschen
  9. was für ein tolles rezept. ich kenn es nur mit alaun und das hat man ja nicht im haus, wenn mans braucht. richtig toll für trübe novembertage

    AntwortenLöschen
  10. Hoffentlich klappts muss damit mein Naturwissenchafts projekt macen

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Frau. Peng

    Habe am Mittwoch die Knete gemacht und war total begeistert.
    Heute pack ich sie aus und sie ist matsche��Hast du ein Tipp für mich? Ich wollte sie verschenken....
    VLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,

      wenn die Knete zu matschig geworden ist, kannst du einfach noch etwas Mehl hineinkneten.
      Genauso wird einfach etwas Wasser hinzugefügt, wenn die Knete zu hart geworden ist (ein paar STunden in ein feuchtes Tuch einwickeln und dann wieder durchkneten)
      Wichtig ist auch, dass sie gut luftdicht verschlossen gelagert wird.

      Löschen

Und was denkst du darüber?