22 Januar, 2014

Plotter! Was ist das eigentlich?

Zu meinen Nähmaschinen reihte sich vor einigen Wochen eine neue Maschine.
Ein Schneidplotter!
Während die eine Seite von euch mit zusammen in Jubel ausbricht (weil um Weihnachten herum offensichtlich viele Plotter verteilt wurden), fragt mich die andere Seite verwirrt:

Frl. Päng, was ist denn ein Plotter? Was macht der? Was kann der? Warum brauche ich den? Brauche ich den?


Ich habe mir deshalb vorgenommen, den Plotter etwas genauer vorzustellen.
Fangen wir also ganz von vorne an
Ein Schneidplotter... was ist das eigentlich?

Mein neues Maschinchen ist ein Silhouette Cameo. Ein Schneidgerät für den Hobbybedarf, dass Folien, Papier, Pappe und andere Materialien nach meinen Vorgaben ausschneidet.
So sieht er aus.





Wenn man die vordere, weiße Klappe öffnet sieht man ins Innere des Plotters. Er ist "ganz einfach" aufgebaut:
Entscheidendes Bestandteil ist das Messer, mit dem die Materialien ausgeschnitten werden. Dann gibt es da noch die "Rollen" die das Material einziehen. Außerdem noch viel Elektronik-Computer-Nerdkram, den ich euch nicht erklären kann. Die Optik des Inneren ist vergleichbar mit einer Schneidmaschine für Papier, wie man sie für Bürobedarf kennt..

Es gibt Plotter von vielen Herstellern. Mir persönlich sagte der Cameo einfach am meisten zu: Oft davon gehört, gute Rezensionen, hübsches Design. Es gibt natürlich viele weitere Arten von Schneidplottern, geläufig ist euch vielleicht auch der Silhouette Portrait, der im Gegensatz zum Cameo etwas kleiner ist.



Und was macht der jetzt genau?
Ganz grob gesagt: Der Plotter schneidet Sachen nach deinen Vorlagen aus.
Ja… er schneidet wirklich nur… nichts weiter…
Mit der dazugehörigen Software kannst du Vorlagen erstellen. Sei es nun eine easypeasy Kirsche, einen Schriftzug, einen Sugarskull oder was auch immer dir sonst so vorschwebt.
Die Vorlage wird dann an den Plotter gesendet und er schneidet sie aus dem Material deiner Wahl aus.
Ich habe damit nun schon ein paar kleine Projekte geschaffen.

Ein einfaches kleines "Päng" Label auf einem Shirt.





Das Zuckermädchen Mops auf einer Weste beglückt:



oder mit einem ultracoolen Statement-Shirt:




Ganz personalisierte Kissen zur Geburt:






Ironman auf dem Macbook



Der Plotter kann sogar Stoffe schneiden und einem so das Stoffapplizieren erleichtern.
Die Mopsdatei gibt es übrigens hier.




Dem Sofa ein neues Zubehör geschenkt. Den Sugarskull gibt es übrigens bei Dawanda.





Aber das ist nicht alles, was der Schneidplotter kann. Er schneidet nämlich nicht nur Bügelfolien zurecht, sondern auch Papier, Klebefolien, Pappe... Mir schweben so viele Ideen vor, die ich mit dem Plotter umsetzen könnte:

Happy-Birthday Girlanden!
Streudeko für eine Mottoparty
Schnurrbärte und Brillen für eine Fotobox
Geschenkanhänger
Geschenkboxen
Muffinspiekser in allen Formen und Farben
Einkaufsbeutel mit witzigen Sprüchen
coole Sprüche an Wänden
personalisierte Geburtstagkarten
Autoaufkleber
Bunte Knete Aufkleber für das Fenster meines Nähzimmers
usw.

Statt des Messers kann man übrigens auch einen Stift einsetzen und damit zeichnen. Die Stifte habe ich mir ebenfalls gegönnt, jedoch noch nicht ausprobiert. Eine weitere geniale Option.



Klingt toll, aber.... Brauche ich das?
Puh... ganz ehrlich, ich dachte zuerst:
Nö... den Trend machste jetzt mal nicht mit... du kannst doch sticken und applizieren und außerdem wolltest du mal 'Freezerpapier' ausprobieren und Stoff bemalen und und und...

Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten, Kleidungsstücke zu pimpen und zu individualisieren. Will ich wirklich NOCH eine Maschine?
Nun da ich den Schneidplotter habe, sage ich: JA! Den brauchte ich uuunbedingt!
Ihr merkt… ich bin begeistert: Plotten geht schneller als Sticken. Es gibt so unheimlich viele Vorlagen und Dateien (zum Beispiel hier), die man ähnlich wie Stickdateien kaufen kann.
Es macht unheimlich viel Spaß und man kann all seine Ideen relativ einfach umsetzen...
Die Möglichkeiten sind einfach endlos.

Natürlich will ich euch keinen Plotter aufschwatzen. (Ich kriege auch nichts dafür, dass ich hier von meinem Plotter schwärme...) Mit ein paar Stoffresten und etwas Vliesofix bekommt man ebenso schöne Ergebnisse. Einfache Bügelapplikation kann man mit der passenden Folie, einer Schere und etwas Geschick von Hand ausschneiden.
Aber ich liebe meinen Plotter!

Der Nachteil: Die ohnehin schon knapp bemessene Zeit wird durch das tolle Maschinchen und die unendlichen Möglichkeiten NOCH knapper... oje...


Lieblingsgrüße!


Kommentare:

  1. Ich bin derzeit noch fest davon überzeugt, dass ich wirklich KEINEN Plotter brauche.
    Aber zumindest hat jetzt endlich mal jemand alles ausführlich erklärt.......mir war immer noch nicht so recht klar, warum sich das momentan total hype-maäßig ausbreitet!!!
    Danke dafür!!
    Und viel Spaß beim Kreativ sein♥
    GGLG
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Eine super Erklärung...dankeschön!
    Ich habe ja noch keinen...aber was nicht ist, kann ja noch werden!?
    Auf jeden Fall weiß ich jetzt Bescheid und falls mal einer bei mir einzieht, komme ich auf dein Angebot zurück!
    Die Shirts und das Kissen gefallen mir ausgesprochen gut!!!
    Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit diesem tollen Ding!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    die Cameo steht dieses Jahr auf der Geburtstagsliste. Und da ich deinen Skull spitzenmäßig finde, hätte ich den natürlich zu gerne.
    Ich freu mich!

    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  4. :D Achsoooo...jetzt weiß ich auch was du mit nem "Plotter" willst. so ein süßes kleines teil, wusste ehrlich gesagt garnicht, dass es die auch für den hausgebrauch gibt. kenne sie durch die arbeit nur zum ausdrucken von schnittmustern bzw. zum stoffzuschnitt, aber letztere sind so groß und teuer. ..
    einen großen hp plotter für schnitte hätte ich tatsächlich irgendwann gern, aber so ein kleiner wäre hier Geldverschwendung. Aber du scheinst ihn ja sinnvoll einzusetzen, viel Spaß weiterhin damit!
    lg svenja

    AntwortenLöschen
  5. Ja, mit so einem praktischen Teil liebäugel ich auch, aber leider nur theoretisch. Praktisch ist er leider nicht drin... aber wer weiß? Einfach toll, was man damit so alles machen kann.
    Gruß Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Post, vielen Dank für deine Mühe!
    Ich bin hin und hergerissen...da ich derzeit aber sowieso keine Zeit für ein neues Spielzeug hätte, bin ich erstmal raus (glaube ich)

    Viele Grüße
    pipa

    AntwortenLöschen
  7. Zeit ist bei uns eher Mangelware, aber so ein Cameo reizt schon ziemlich, müssen wir zugeben ... noch dazu nach deiner Info - danke dafür! :-)

    glg
    susanne & rosita

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den ausführlich Bericht. Kannst du eventuell das nächste mal mit knipsen wie er funktioniert, denn das würde mich noch interessieren. Der Plotter ist ne tolle Sache und ich schleiche schon ne ganze Weile drum herum.
    LG nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche daran zu denken, wenn Zeit und Tageslicht da ist :)

      Löschen
  9. Danke für den tollen Post, super interessant! Eine Frage habe ich: Kann ich eine angefangene Folie wieder benutzen? Oder muss ich immer eine neue einlegen? LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch angefangene Folie kann benutzt werden. Sogar kleinere Stücke, die nicht mehr A4 Breite habe. Diese werden dann auf eine mitgelieferte Schneidplatte gelegt und mitsamt Schneidplatte in den Plotter eingefügt.

      Das zu plottende Motiv darf dann natürlich nicht zu groß sein

      Löschen
  10. Danke danke danke für diesen Bericht! Ich bin schon ein paar Mal über "Plotter" gestolpert, habe mich aber nie getraut zu fragen - ich hatte immer diese riesigen Druckmaschinen im Kopf und habe mich echt gefragt, was die Leute damit zuhause wollen.^^ Dass es welche gibt, die Dinge ausschneiden, war mir nicht klar.^^

    Aber eine Frage hab ich noch: Wie sind denn diese Bügelfolien von der Haltbarkeit? Sehen die Motive nach einigen Wäschen immernoch so klasse aus?

    Grüßleins
    Lin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      also eine Langzeitbeurteilung kann ich da noch nicht machen, denn soooo lange habe ich den Plotter ja auch noch nicht. Bisher haben alle Folien die Wäschen gut überlebt. Ein oder zweimal löste sich eine Folie mal an einer kleinen Ecke, die man aber durch erneutes Bügeln wieder kitten konnte

      Löschen
  11. Och nööööö! Jetzt will ich wieder :-/
    Danke für den Bericht!ist das erstellen der Motive auch für Dummies machbar, oder ist man da programmtechnisch beschränkt?
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  12. toll erklärt!!!
    und jetzt bin ich überzeugt, heute das richtige bestellt zu haben!!! *freuuuuuuu*

    AntwortenLöschen
  13. Die Cameo habe ich seit Ende November auch und ich bin mit dir ganz einverstanden: die MAschine ist einfach genial:) Ich würde auch nicht mehr darauf verzichten!!!
    Sehr schöner Bericht!
    Liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  14. toller post, hatte bisher noch nix von Plottern gehört, läuft die software auch auf dem mac und was kostet so ein Plotter eigentlich?
    liebe Grüße
    claudia von margareteshandmadebox.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  15. toller post, hatte bisher noch nix von Plottern gehört, läuft die software auch auf dem mac und was kostet so ein Plotter eigentlich?
    liebe Grüße
    claudia von margareteshandmadebox.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe Deinen Bericht gerade entdeckt, da ich seit einigen Tagen auch einen Plotter besitze. Du hast Recht! Erst dachte ich auch, dass ich den nicht brauche....aber nun mag ich ihn auch nicht wieder her geben ;o)

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin auch am überlegen, ob ich mir einen Plotter zulege. Dein Post war sehr aufschlussreich - jetzt glaub ich, brauch ich wirklich einen ;-) Eine Frage hätte ich noch dazu: Gibt es eh auch eine Software für den Mac?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ellchen,

      Die Software vom Cameo funktioniert sowohl auf meinem Macbook, als auch am Windows PC.

      Grüße!

      Löschen
  19. *gg ich überlege ob ich einen Plotter braucht, aber was er nu genau macht, war mir nicht wirklich klar. Nu hab ichs verstanden danke schön :-)

    AntwortenLöschen
  20. Vielen Dank für die tolle Beschreibung. Ich bin auch gerade am überlegen mir einen Plotter zuzulegen... bin jedoch etwas skeptisch was die Haltbarkeit der Bilder angeht. Gibt es mittlerweile Erfahrungswerte dazu? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! mfg Carina :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAllo Carina,
      die Haltbarkeit hat sicher auch viel mit der Qualität der Folien zu tun.
      Ich achte auf möglichst hochwertige Ware. Bisher bin ich begeistert von der Haltbarkeit! Die Farben sind wie neu und nichts ist ausgewaschen oder brökelig - wie man es von manch anderen T-Shirt Aufdrucken kennt.

      Lediglich aufgefallen ist, dass einige der Bügelbilder sich nach ein paar Waschvorgängen etwas lösen und ich nachbügeln muss.
      Da wird eine Bügelpresse sicher eine der nächsten größeren Anschaffungen sein.

      LG!
      Linda

      Löschen
  21. Ich habe eine Frage kann man auch mehr farbig plottern?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annina

      Klar, Mehrfarbig plotten ist möglich! Du kannst mehrere Farben übereinander bügeln. Flexfolie auf Flexfolie oder Flockfolie auf Flexfolie ist kein Problem.
      Es gibt sogar bedruckbare Folien, die du nach Belieben gestalten kannst. Mit letzterem habe ich aber noch keine Erfahrungen.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  22. Ich habe eine frage kann man auch mehr farbig plotter

    AntwortenLöschen
  23. Hi :) Sag mal ich hab mich jetzt mal ein wenig mit dem Zubehör beschäftigt... ich möchte vor allem mein Selbstgenähtes etwas verschönern da ich auf meiner neuen Nähmaschine (vor 2 Monaten gekauft, und somit Auch noch Anfänger!) keie Stickfuntkion hab und denke dass das ne Alternative ist... oder?
    Kanns du mir vielleicht sagen op man auf das original Zubehör zurückgreifen muss, oder ob es Alternativen gibt. Und was denkst du ist unverzichtbar und was kann man "vergessen"? Würde mich echt über Tipps freuen, weil geschenkt ist ja nix... ;)
    Vielen lieben Dank schonmal :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dany,

      ja der Plotter ist wirklich eine Alternative zur Stickmaschine! Es geht nichts über ein sauberes, schönes, großes Stickbild, aber der Plotter bietet so viele andere Möglichkeiten, die man mit einer Stickmaschine nicht umsetzen kann.

      Ich verwende das Orignalzubehör (das meiste ist beim Plotter ja auch dabei: Schneidmatte, Messer zum Beispiel). Sicher kann man aber auch auf günstige Alternativen zurückgreifen!

      Ich habe zum Beispiel gerade meine Schneidmatte zerschnitten (ja, das war dumm, aber ich war so sehr in Gedanken, dass ich nicht gemerkt habe, was ich tue). Ich habe mir eine originale Matte für 20€ direkt neu gekauft, aber gleichzeitig eine Schneidmatte aus sehr günstigen Alternativen (Materialkosten ca. 4) selbst gebastelt. Beide Schneidmatten funktionieren identisch gut!
      (Ich zeige demnächst noch mal ein Tutorial zur Schneidmatte, wenn ich mehr Ruhe habe)

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  24. Danke für Deine ausführliche Erklärung! Weil, ich hatte ja eine ungefähre Idee von dem Ding, aber keine Ahnung, wieviel der kann. Im Moment lebe ich noch ohne, aber, wer weiß, vielleicht, eines Tages...
    Lg,
    Viki

    AntwortenLöschen
  25. Hi. Ich glaub ich brauche auch so ein Plotter :-) hab nur noch nicht heraus gefunden ob ich einen großen wie deinen oder den kleinen brauche. Kennst du die Unterschiede? Hab schon nen paar mal das Internet durch sucht und keine für mich gebrauchbaren Informationen gefunden.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für diesen Bericht, ich hatte keine Ahnung, was ein Schneidplotter ist bzw was er alles kann.
      und nun?
      Ich habe mir gerade, vor 1 Std, vor lauter Begeisterung den kleinen, Silhouette Portrait, gekauft, nachdem ich in einem anderen Blog gelesen hat, daß sie mit dem Portrait auskommt. und nach dem was mir der Verkäufer erzählte, denke ich ebenso, zumal der Preis ja fast das doppelte ist, 150€ zu ca 280?€. JUNG-LENZ GRAPHICS (Kreativplotter.de) gibt es bei ebay aber ich bin mal schnell im Lager vorbeigefahren. ist zwar nicht unbedingt vorgesehen, aber das war mir ein paar € mehr beim Gerätepreis wert, dort mit jmd sprechen zu können und das Zubehör anzusehen. Jetzt geht es ans auspacken und testen. Bin schon voller Vorfreude. Teste gerade die Software, die es zum Glück ja auch für den Mac gibt. Übrigens ist Silhouette eine bekannte Firma, die schon lange große, professionelle Schneid-plotter für Firmen herstellt. Toll, daß es sie jetzt auch in privat erschwinglichem Preisrahmen gibt. Ich denke, ich werde auch das Original Material nachkaufen. Happy weekend!

      Löschen

Und was denkst du darüber?