20 April, 2017

Schokomousse - Zuckerfrei

Noch nie hatte ich so einen Avocadoverschleiß, wie derzeit.
Ich liebe die grüne, kleine, reichhaltige Frucht ohnehin, weil sie so vielseitig ist. Aber momentan vergöttere ich sie geradezu! 




Jetzt, da sie mir den perfekten zuckerfreien Schokoladenersatz ermöglicht, gehört sie auf ein Podest gestellt und bejubelt. 
Die Mousse ist sogar super schnell hergestellt und nach einem Besuch im Bioladen hat man dafür meist alles im Haus, so dass man immer wieder Nachschub schaffen kann. 


Ihr braucht: 
eine reife Avocado
2 EL reines Kakao Pulver
1 EL Reissirup
1 TL Kokosöl



Die Zubereitung ist ganz einfach: 
Das Kokosöl wird im Wasserbad oder in der Mikrowelle erhitzt, bis es flüssig ist. Währenddessen werden Avocado, Kakaopulver und Süßungsmittel mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse gemixt. 
Das geht auch mit dem Mixer oder zur Not mit einer Gabel (wie bei mir. Ich habe meinen Pürierstab vor einigen Tagen zerstört, weil ich Datteln pürieren wollte. Mist!)
Dann wird das Kokosöl hinzugegeben und alles noch einmal gut verrührt und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Tipp: Statt Reissirup könnt ihr natürlich auch Honig oder Agavendicksaft verwenden. Ist genauso süß, aber weniger gesund (Reissirup enthält weniger Glucose und keine Fructose)

Am Schluss wird das Ganze noch beliebig mit einem Topping versehen. Heute gibt es Heidelbeeren und Kakaosnibs. Aber wie wäre es sonst mal mit Datteln, Mandeln oder Haferflocken? Oder Erdbeeren, Mango, Himbeeren, Minzblättern oder Kokosraspeln?




Durch die Avocado wir die Creme schön cremig, das wieder aushärtende Kokosöl gibt die gewisse Festigkeit und eine super leckeren Geschmeckt (wenn nicht-desodoriertes Öl verwendet wurde). In Summe enthält das ganze Glas ca. 8g Zucker (durch die Avocado und vor allem natürlich die Glucose des Reissirups)
Ganz ehrlich! Ich könnte mich reinlegen! 
Aber noch ein kleiner Hinweis: Wer gerade gestern erst seine zuckerfreie Zeit gestartet hat, der sollte sich vielleicht noch ein paar Tage Zeit geben, bis sich das eigene Zuckerempfinden geändert hat.  Dann wird das Schokomousse zum echten Highlight! 


Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachmachen und Naschen! 

Lieblingsgrüße!




Kommentare:

  1. Jaaa, die ist sooo lecker, mach ich auch total gerne! Ich nutze zum Süßen meist Xucker, oder mache ein bisschen flüssige Zartbitterschokolade mit rein. Das macht es auch noch schokoladiger :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das mag ich auch sehr gerne, und Avocados sind wirklich auch meine Lieblinge

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?