04 Juli, 2017

Das gehört in die Schultüte - Ideen zum Befüllen der Schultüte

Zum Start in den neuen großen Lebensabschnitt unserer Kids gehört auf jeden Fall eine prall gefüllte Schultüte (oder Zuckertüte, wie sie in manchen Regionen heißt).

Eine Schultüte zu füllen ist gar nicht so einfach. Das habe ich jetzt direkt am eigenen Leib erfahren dürfen. Erst die Frage WAS hinein soll, dann die Grübeleien WIE es hinein kommt und letztendlich die pure Verzweiflung, wie zum Teufel die überquellende Schultüte nun noch verschlossen werden soll.

Damit es euch vielleicht etwas leichter fällt, habe ich euch ein paar Tipps und Ideen zusammen gefasst.
 

Die oberste Disziplin eines ABC-Schützen ist "Verlieren - Verlegen - Vertauschen". Deshalb schon als ersten Hinweis vorweg: Es ist auf keinen Fall schlimm, wenn durch die Schultütenbefüllung einige Gegenstände doppelt da sind. Legt sie an die Seite. Ihr braucht sie noch. 



Nützliches für die Schule und zu Hause
  • Namensaufkleber und Etiketten - klar! Ich habe gerade darauf hingewiesen
  • Trinkflasche und Brotdose - auslaufsicher und mit festem Verschluss
  • Obstdosen für Apfel oder Bananen - sehen lustig aus und helfen kleinen Gemüsevermeidern
  • Rucksack oder Turnbeutel - den könnt ihr mit meinem Tutorial auch selbst nähen
  • Sportkleidung - die Kindergartenpumpturnhose und das viel zu kleine Shirt sind jetzt echt uncool
  • Wachsmalstifte, Buntstifte, Schreiblernstifte - davon kann man ohnehin nicht genug haben
  • Wassermalkasten und Pinsel
  • Lineal und Radiergummi - in lustigen Lieblingsformen
  • kleine Aufgabenhefte zum Schreiben üben
  • Doppelanspitzer mit Auffangbehälter - So ein Ding ist Gold wert! Als Mama eines Superkreativlings mit Hang zur Anspitzerkönigin weiß ich das!
  • Schüsselanhänger zum Kennzeichnen der Schultasche - Gerade wenn die Kids Ranzen von namenhaften Herstellern haben gibt es vielleicht Dopplungen in der Schulklasse
  • Reflektoren für Tasche und Kleidung - besonders wichtig für den Schulweg
  • hochwertiger Stundenplan - personalisiert und einlaminiert ist er etwas ganz besonderes
  • Spardose für das erste Taschengeld
  • personalisierte Frühstückstasse und Brettchen - die machen das frühe Aufstehen einfacher
  • ABC Poster - es gibt es so hübsche Poster, die ich mir selbst ins Wohnzimmer hängen würde
  • Lesezeichen - die können die kreativen Mamas unter uns auch selbst machen, oder?
  • Murmelsets - toll zum Rechnen lernen und bildchen Darstellen von Aufgaben 

Brotdose gibt es hier



Kleine Geschenke
  • Armbanduhr - damit die Kleinen nicht zu spät kommen. Der Unterrichtsbeginn und vor allem das Ende des Unterrichts helfen, die Uhrzeit schnell zu erlernen
  • Portemonnaie - ein großer neuer Lebensabschnitt zum langsamen (!) Erwachsenwerden. Da dürfen auch die ersten verantwortungsvollen Accessoires nicht fehlen
  • Wecker  - alleine aufwachen und aufstehen, weil der Wecker klingelt. Für das Zuckermädchen, die bereits einen Wecker hat, ist das etwas ganz besonders.
  • Schulkindshirt - Das machen die Nähmamis natürlich selbst! Kinderleicht 
  • Schulkindbutton - Auch etwas Tolles, dass die Kids mit stolz tragen werden! Unser Button ist bereits am Schuloutfit befestigt
  • Kinderkamera - den großen Tag direkt mit der eigenen Kamera festhalten? Toll! Meiner Meinung nach darf es auch eine robuste "richtige" Digitalkamera sein. Die ist meist sogar günstiger, als das Modell extra für Kinder.
  • Glücksbringer - Für die ersten aufregenden Tage in neuer Umgebung ist ein Glücksbringer hilfreich. Vielleicht ein kleines, einlaminiertes Foto des Lieblingskuscheltiers für die Griffelmappe?

Spiel und Spaß
  • Rätsel-Heft - mit kleinen Logikrätseln oder lustigen Aufgaben
  • Lernhefte für Erstklässler - klingt komisch, aber das Zuckermädchen hat großen Spaß an den Lernheften! Ihre Bücher und Hefte für die Schule musste ich vor ihr bereits verstecken
  • Buch für Erstleser - zum Beispiel aus der Reihe "erst les ich ein Stück, dann du"
  • Hörspiele - Passend zum Thema Schule und auch Freunde gibt es eine große Auswahl
  • Freundebuch - das Kindergartenfreundebuch ist bestimmt schon voll
  • Haargummis, -spangen oder -reifen - natürlich speziell etwas für Mädchen, damit die Haare bei den Hausaufgaben nicht störend im Gesicht hängen
  • Lese-oder Rechenspiele von Tiptoi
  • Experimentiersets - Zum Beispiel mein Buch aus der Reihe der kleine Hacker oder auch etwas aus der Kosmos Reihe
  • Fingerprintsbücher - fördern die Kreativität der Kinder, außerdem sind die Ergebnisse so super süß, das Mami jedes Mal vor Stolz platzt.

Süßigkeiten
  • Mäusespeck - in Spitztüten sind super für die Spitze der Zuckertüte und bringen wenig Gewicht mit
  • Buchstabenkekse - wie passend
  • Traubenzuckerlutscher oder Bonbons
  • Bachblüten Du schaffst das Bonbons




Ach, da gibt es noch so viele tolle Ideen mehr, wenn man lange genug nachdenkt.
Noch ein paar Tipps zum Schluss. Kauft nicht zu viel. Diese Schultüten sind am Ende kleiner als gedacht! :D
Füllt die Spitze gut und fest aus, damit sie nicht knicken kann. Zum Beispiel mit Mäusespecktüten oder einen T-Shirt. Schweres gehört möglichst weit nach unten, so kann die Zuckertüte besser getragen werden. Damit nichts herumpoltern kann, können Lücken mit kleinen Bonbons ausgefüllt werden. 
Achtet trotzdem etwas auf das Gewicht. Die Schultüten können unglaublich schwer werden. Zur Not kann das ein oder andere Geschenkchen auch für einen späteren Zeitpunkt verschenkt werden, oder verpackt neben der Schultüte liegen. 


Sind eure Schultüten schon fertig? 
Zeigt her! 


Lieblingsgrüße! 

Kommentare:

  1. Wir hatten beim Großen Legosteine in der Spitze, beim Kleinen waren es Socken in der Lieblingsfarbe - das hat die Spitze schnell und gewichtsparend gefüllt. Und: Auf keinen Fall Schokolade einpacken! Wir haben in Sachsen dieses Jahr wieder Anfang August Einschulung. Da kann es schon mal recht warm werden.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Linda,

    ich finde deine Zusammenfassung ganz zauberhaft bin aber wirklich empört, dass du das WICHTIGSTE vergessen hast: ein Gummitwist und ein Springseil. Ich weiss, dass das wirklich oldschool klingt aber bei uns ist es wirklich gut angekommen. Und da es an unserer Schule auch keine Bundesjugendspiele mehr gibt sondern die Kinder das Deutsche Sportabzeichen ablegen, ist ein Springseil auch wirklich eine tolle Sache. Ach, wenn ich deinen Beitrag so lese freue ich mich wirklich schon aufs nächste Jahr - da darf ich dann auch noch einmal eine Schultüte befüllen. Ich wünsche deinem Schulkind einen wundervollen Start.

    Lieben Gruß
    Nadine

    AntwortenLöschen

Und was denkst du darüber?